Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Ganzheitliche Sicht von Krebserkrankungen

Am 4. Februar war Welt-Krebstag. Er wurde 2006 von verschiedenen Organisationen ins Leben gerufen, um die Bevölkerung zu sensibilisieren, dass es Vorbeugemaßnahmen gegen Krebs gibt. Außerdem sollte die Erforschung von Krebs und die Behandlung von Krebserkrankungen gefördert werden.

Man geht davon aus, dass etwa die Hälfte der Krebserkrankungen durch einen gesunden Lebensstil verhindert werden könnte.

Dazu gehören die Erkennung und Meidung von krank machenden Umwelteinflüssen, wie bspw. das Rauchen, Gifte in Nahrungsmitteln und am Wohn- und Arbeitsplatz. Durch vernünftige Ernährung und maßvolle Bewegung kann sich jeder einzelne in gewissem Umfang vor Krebs schützen.

So weit, so gut. Aber wie reagieren wir, wenn wir nun plötzliche selber eine Krebsdiagnose erhalten?
Eine Betroffene, Frau Alexandra von Stein, berichtet hier von ihrem Leidensweg und gibt wertvolle Tipps, wie Sie durch Wissen die Krebs- und Todesangst verlieren und eigenständig bei Ihrer Gesundung mithelfen können.

In zwei Büchern, die in diesem Artikel ebenfalls vorgestellt werden, berichten Krebskranke, wo sie Hilfe gefunden haben und wie Sie, auch wenn Sie nicht selber erkrankt sind, krebskranken Menschen beistehen können.

Die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. setzt sich seit 30 Jahren für die ganzheitliche Behandlung von Menschen mit einer Krebserkrankung ein. Zurzeit organisiert sie mit Hilfe ihrer Mitglieder (und hoffentlich auch der Ihren) Aktionen, dass die Misteltherapie wieder von den Gesetzlichen Krankenkassen erstattet wird. Lesen Sie dazu mehr im Netzwerk-Frauengesundheit.com.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.