Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Chronische Müdigkeit gezielt erkennen und effektiv behandeln

Viele Menschen gehen heute zum Arzt, weil sie unter einem diffusen Gefühl der Antriebslosigkeit, der Lustlosigkeit und unter einem nicht erholsamen Schlaf leiden.

Weder der „ Herbstblues“ noch die Frühjahrsmüdigkeit reichen hier als Erklärungsmodelle aus.
Die gewohnte Vitalität, der Antrieb und die gute Laune schwinden immer mehr zugunsten eines Gefühles der Hoffnungslosigkeit und Resignation.
Die medizinische Forschung hat –  nicht zuletzt durch die großen Fortschritte im Bereich der Labormedizin – nun eine ganze Reihe von Ursachen für diese Volkskrankheit gefunden:

–    Anämie- Blutarmut
–    Autoimmunerkrankungen, z.B. der Schilddrüse
–    Chronische Leberentzündung
–    Chronische Schlafstörungen
–    Hormononelle Umstellungsphasen bei Frauen und Männern
–    Infektionskrankheiten, z.B. viral oder bakteriell
–    Nebennierenfunktionsstörungen ( Cortisol- und DHEA- Mangel )
–    Seelische Erkankungen
–    Übergewicht
–    Umweltgifte
–    Versteckte und manifeste Allergien

Das Kennzeichen der chronischen Müdigkeit ist, dass sie sich schleichend entwickelt, lange nicht erkannt wird, bis sich die Konsequenzen im Beruf und Privatleben zeigen.
Aufgeklärte Patienten sind die besten Partner der Ärzte, um chronischen Krankheiten vorzubeugen und sie gezielt zu behandeln.

Gehen Sie daher mit einer Checkliste, wie Sie oben abgebildet ist, zu dem Arzt Ihres Vertrauens und fragen Sie gezielt nach Labor- und anderen Untersuchungsmethoden, um Ihre Beschwerden gründlich abzuklären.
Viele medizinische Laboratorien bieten entsprechende Laborprofile an.
Auch wenn die gesetzlichen Krankenkassen einige Untersuchungen nicht bezahlen, investieren Sie in sich selbst, indem Sie gezielt einen eigenen Beitrag leisten. Längerfristig sind Sie der Gewinner.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.