Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Pflanzenheilkunde für Frauen

Auf meiner Webseite haben Sie schon in verschiedenen Artikeln lesen können, dass Frauen anders krank sind als Männer und dass sie sich auch anders mit Vorbeugung befassen. Ihre Gesundheit ist ihnen wichtig und deshalb sind sie eher bereit, dafür ihren Lebensstil zu ändern. Und sie möchten Viel über ihre Körperfunktionen erfahren. Sie akzeptieren, dass die geistige Einstellung und mentale Trainingsmethoden gesund erhalten und gesund machen können.

Deshalb wünschen Frauen sich auch ganzheitliche Heilmethoden und sind Naturheilverfahren gegenüber offen eingestellt.

Pflanzenheilmittel haben eine jahrtausendealte Tradition. Erst langsam lernt die moderne Biologie und Pharmakologie, was für wunderbare Heilkräfte in Pflanzen stecken. Immer mehr Frauen möchten lieber erst Pflanzenmittel anwenden, ehe sie chemische Medikamente einnehmen.

Aber wie die richtigen Pflanzen und Mittel finden? Und sind die Pflanzenextrakte aus dem Supermarkt wirklich die Lösung?

Jetzt gibt es ein Buch, das Sie rasch in die Welt der Medizinpflanzen einführt, Sie an die Hand nimmt und Ihnen genau zeigt, wie Sie welches Kraut zubereiten und welche zuverlässigen Fertigprodukte es in der Apotheke gibt.

„Die neue Pflanzenheilkunde für Frauen“ wurde von Frau Prof. Dr. Ingrid Gerhard verfasst, deren „Frauen-Gesundheitsbuch“  Sie sicher schon kennen. Daran mitgearbeitet hat die Heilpraktikerin und Pflanzenkundige Natascha von Ganski, die eine eigene Heilpflanzenschule hat.

Wenn Sie mehr über die neue Pflanzenheilkunde erfahren wollen, dann lesen sie im Netzwerk Frauengesundheit weiter
http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/wie-sie-mit-pflanzen-gesund-bleiben-und-heilen-konnen/.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.