Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Unerfüllter Kinderwunsch: viele Ursachen, viele individuelle Behandlungen

Etwa jedes fünfte Paar leidet für eine gewisse Zeit unter unerfülltem Kinderwunsch. Trotz der technischen Fortschritte kann höchstens der Hälfte aller Paare mit Sterilität geholfen werden. Deshalb suchen viele Paare immer wieder verzweifelt nach neuen Methoden, um sich den Wunsch nach einem Baby zu erfüllen.

Bevor man allerdings mit einer Therapie beginnt, ist eine eingehende Untersuchung bei einer auf Kinderwunsch spezialisierten Frauenärztin und einem Männerarzt, dem Andrologen, wichtig.

Es muss geklärt sein, Wie die hormonelle Situation bei der Frau ist:

  • ob regelmäßige Eisprünge erfolgen
  • ob ihre Eileiter durchgängig sind
  • ob der Partner in ausreichender Anzahl Samenfäden mit guter Beweglichkeit hat
  • ob belastende Situationen (Umwelt und Psyche) in der Familie, Wohnung oder am Arbeitsplatz vorliegen.

Viel kann das Paar selber tun, um sich auf das Baby vorzubereiten und die Chancen einer Empfängnis zu erhöhen. In diesem Artikel erklären Ihnen die Kinderwunschspezialistinnen Prof. Dr. Ingrid Gerhard und Dr. Reinhild Georgieff das Vorgehen bei unerfülltem Kinderwunsch.

Sie erklären, was Sie von der Schulmedizin erwarten können und stellen Ihnen ein 6-Punkte-Programm zur Selbsthilfe vor.

Beide Frauenärztinnen sind aber auch Spezialistinnen für Naturheilkunde. Angefangen mit der kinesiologischen Diagnostik werden Ihnen 10 effektive Behandlungsmethoden vorgestellt, die je nach Ursache der Sterilität eingesetzt werden können.

Akupunktur, Phytotherapie und Homöopathie sind Ihnen ja sicher schon bekannt. Aber wussten Sie, dass auch die Neuraltherapie oder die Thymustherapie sinnvoll sein können? Lesen Sie hier weiter und lassen Sie sich zu neuen Sichtweisen des unerfüllten Kinderwunsches inspirieren.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.