Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Hashimoto-Thyreoiditis, ein lange unerkannter Schwelbrand

Wenn Sie Hashimoto hören, denken Sie vielleicht an Sushi oder japanische Reaktorunfälle. Und so ähnlich wie ein unerkannter Reaktorgau entwickelt sich bei ungefähr 10% der Deutschen eine Schilddrüsenentzündung, die müde, aggressiv, dünn oder dick und depressiv macht.

In einem grundlegenden Artikel im Netzwerk Frauengesundheit http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/hashimoto-thyreoiditis-%E2%80%93-clown-der-schilddrusenerkrankungen/  wird dargestellt, was für Krankheiten im Schlepptau solch einer Schilddrüsenentzündung noch auftreten können: Angstzustände, Gelenkbeschwerden, PMS, unerfüllter Kinderwunsch, Endometriose und viele weitere Autoimmunerkrankungen.

Aus vielfältigen Gründen richtet sich das körpereigene Immunsystem gegen die eigenen Schilddrüsenzellen. Die Schilddrüse verbrennt in einem Entzündungsfeuer oder schwelt langsam vor sich hin. Wenn man nicht daran denkt, ist es sehr schwer und dauert oft Jahre, bis die richtige Diagnose gestellt ist.

Wenn Sie sich „ausgebrannt“ fühlen, Burnout haben, unter Fatigue leiden oder andere unerklärliche psychische und körperliche Symptome, lassen Sie unbedingt eine Schilddrüsendiagnostik vornehmen. Lassen Sie sich nicht einfach in die Psychoecke schieben, immerhin leiden unter Hashimoto zehnmal mehr Frauen als Männer! Und oft merkt man, dass etwas nicht stimmt, nach einer Schwangerschaft oder im Zusammenhang mit den Wechseljahren.

Diagnostik: im Blut werden die Schilddrüsenhormone fT3 und fT4 bestimmt, sowie das von der Hirnanhangsdrüse ausgeschüttete TSH. Auch die SD-AK TAK und TPO sollen gemessen werden. Aus der Konstellation dieser Laborwerte, der körperlichen Untersuchung und einem professionellen Ultraschall der SD kann der Arzt seine Schlüsse ziehen.

Aber aufgepasst: auch geringfügige Abweichungen besonders bei TSH können schon Signale für einen M. Hashimoto sein.

Therapie: Die Standardbehandlung einer Hashimoto-SD-Erkrankung ist die Gabe von Schilddrüsenhormontabletten. Sie bremsen gleichzeitig die verstärkte Bildung von TSH und bringen etwas Ruhe in den SD-Stoffwechsel.

Doch das ist klar: eine Krankheit, die das Immunsystem und die Hormone betrifft, fordert mehr als nur Schilddrüsenhormone. In den letzten Jahren wurde deutlich, dass Selen ein wichtiges Spurenelement für die Schilddrüsenfunktion ist. Und da Deutschland ein Selenmangelgebiet ist, gehört zur ganzheitlichen Behandlung der Hashimoto-Thyreoiditis immer die Selengabe.

Ebenso hat sich in den letzten Jahren herauskristallisiert, dass viele von uns in Deutschland an einem Vitamin D-Mangel leiden. Vitamin D wirkt antientzündlich, schützt vor Krebs und reguliert das Hormon- und Immunsystem. Vitamin D ist möglicherweise ein Bindeglied zwischen den Schilddrüsenhormonen und den Östrogenen und Gestagenen. Patientinnen mit Hashimoto leiden häufig unter einer Östrogendominanz und einem Progesteronmangel, wie Prof. Dr. Schulte-Übbing http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/hashimoto-thyreoiditis-ganzheitliche-therapie/ im Netzwerk Frauengesundheit erklärt.

Auch das lässt sich herausfinden und behandeln. In beiden Schilddrüsenartikeln werden Tipps zur Selbsthilfe gegeben und verschiedene naturheilkundliche Verfahren erklärt, die das Leben mit Hashimoto wieder lebenswert machen.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.