Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Thymus-Therapie vorbeugend gegen Antibiotikaresistenzen

Im Deutschen Ärzteblatt vom 12. November 2010 wurde über ein neues Resistenz-Gen „New-Delhi-Metallo-Beta-Laktamase-1“ (NDM-1) berichtet, das sich über genetische und plasmidische Übertragungen zwischen diversen pathogenen Bakterienarten ausgebreitet und zur totalen Resistenz gegen praktisch alle bekannten Antibiotika geführt hat. Die weltweite Verbreitung sei nur noch eine Frage der Zeit, meinen Experten.

Die unkritische Anwendung von Antibiotika in Kliniken und Praxen hat in den vergangenen Jahrzehnten zur permanenten Zunahme fieberhaft-septischer Infektionen geführt. Viele Tausend Patienten sind daran jährlich verstorben, wie die  Statistik ausweist.  Individuen mit einem intakten Immunsystem erkranken wesentlich seltener an bakteriellen oder viralen Infektionen. Die ersten Opfer von Seuchenausbreitungen sind stets abwehrgeschwächte, immun-inkompetente Individuen.

Der seit Mitte des letztern Jahrhunderts bestehende medizinische Glaube an die antibiotischen und chemotherapeutischen Wunderdrogen hat sich aufgrund der Erfahrungen im letzten Jahrzehnt  deutlich abgeschwächt.
Als therapeutisch-präventive Maßnahmen gegen die Entwicklung von Antibiotika – Resistenzen sind aktivierende und regulierende immunologische Präventiv-Maßnahmen dringend zu fordern und zu fördern.

Die häufigsten Immunschwächen werden durch T-lymphozytäre Fehlfunktionen verursacht. Die Folgen sind Entwicklungen mykotischer Infektionen (Candida, Aspergillus.), viraler Infektionen (HIV, CMV, EBV, Herpes simplex, Herpes Zoster, Varizella, Masern etc.) und kompliziert verlaufender bakterieller Infektionen (chronifizierende Infektionen mit Pneumonien, Enzephalitiden etc.) sowie Entwicklungen maligner Erkrankungen (Adenokarzinome, Sarkome, Lymphome, Leukämien).

Höheres Lebensalter, Fehlernährung (Hunger, Mangel an Nährstoffen), chronischer Dis – Stress, lange Kortison-Therapien, wiederholte Einnahme anti-entzündlicher Medikamente oder Anwendungen von Zytostatika wirken negativ auf die T-lympozytären Immunaktivitäten ein.

Speziell in der Winterzeit ist es ratsam eine Thymustherapie zur Verbesserung des Immunsystems bei einem Arzt durchführen zu lassen.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.