Traditionelle und alternative Heilmethoden in Hessen

Brauche ich eine Zahnzusatzversicherung?

In Deutschland spielt die Zahngesundheit bei vielen Patienten eine große Rolle, nicht nur aus ästhetischen Gründen. Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt sind für viele selbstverständlich. Der kürzlich veröffentliche Zahnreport 2013 der Barmer stellt in seiner Auswertung fest, dass die Kosten für die Behandlung mit Zahnersatz jedoch jährlich steigen. Durchschnittlich muss danach jeder Deutsche mehr als 750 € selbst zuzahlen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen heute nur noch eine Minimalversorgung. Hochwertigere Zahnersatzlösungen wie Implantate oder Kronen müssen zu einem großen Teil selbst bezahlt werden. Ein gutes Argument für alle Versicherungsgesellschaften, die Zahnzusatzversicherungen anbieten.

Was bietet eine Zusatzversicherung?

Diese Versicherung ist eine Ergänzung zur gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung. Für einen Zahnersatz muss der Versicherte sich regelmäßig erst einen Kostenvoranschlag von seinem Zahnarzt erstellen lassen, den er bei seiner Krankenkasse einreicht. Kurze Zeit später informiert die Kasse ihn, welchen Anteil sie übernimmt und welche Summe er selbst tragen muss. Eine Zahnzusatzversicherung übernimmt einen Teil des Versichertenbeitrages. Wie viel genau, hängt vom gewählten Tarif ab. Bei Verträgen mit Festzuschuss übernimmt die Zusatzversicherung noch einmal den Betrag, der bereits von der Krankenkasse kommt. Andere Verträge sehen eine prozentuale Beteiligung vor. Nur selten wird man also ganz ohne eigenen Zuschuss auskommen.

Die Zahnzusatzversicherung übernimmt anteilig die Kosten für Brücken und Implantate, für Inlays oder keramische Verblendungen. Dabei berücksichtigt sie stets auch ästhetische Gesichtspunkte. Je nach Tarif kann die Zusatzversicherung aber auch für die professionelle Zahnreinigung, für Kunststoff-Füllungen oder Laserbehandlungen eingesetzt werden. Auch der Abschluss spezieller Versicherungen für Kinder ist möglich, über diese können dann auch kiefernorthopädische Leistungen versichert werden. Experten der Zahnärztekammer Nordrhein-Westfalens empfehlen sogar eine sehr frühzeitige Versicherung.

Versicherungen vergleichen

Vor Abschluss der Versicherung sollten die Patienten die Angebote sehr genau vergleichen. Viele Versicherungsgesellschaften verlangen Auskünfte über den Zahnstatus vom behandelnden Zahnarzt. Regelmäßig werden dabei Vorschäden mit berücksichtigt. Bei einigen Tarifen gilt es, eine Wartezeit einzuhalten. Im Internet gibt es bei vielen Vergleichsmöglichkeiten für günstige Zahnzusatzversicherungen. Dabei geht es nicht nur um einen Preisvergleich der einzelnen Tarife, sondern vor allem um einen Vergleich der Leistungen.

Für wen lohnt sich diese Versicherung?

Diese Versicherung ist vor allem für jene Patienten interessant, die bereits viele Zahnfüllungen besitzen oder deren Zähne wurzelbehandelt sind. Sie müssen damit rechnen, in den nächsten Jahren Zahnersatz zu benötigen. Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist für Versicherte mit einem schlechten Zahnzustand durchaus empfehlenswert. Hier ist aber aufgrund der Vorschäden mit höheren Beiträgen zu rechnen. Auch für Kinder und Jugendliche, bei denen mit einer aufwändigen und teuren kiefernorthopädischen Behandlung zu rechnen ist, ist sie sinnvoll.

Fazit
Ein umfangreicher Versicherungsvergleich hilft den Patienten, eine günstige Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Die Versicherungsbedingungen müssen auf die individuellen Voraussetzungen genau zugeschnitten werden. Preis und Leistung sollte der Versicherte genau gegeneinander abwägen.

Dr. med Gabriele Tille
Dr. Gabriele Tille

Weitere Informationen über die Naturheilpraxis Dr. med Gabriele Tille finden Sie unter:
www.naturheilverfahren-hessen.de

Urheberrechtliche Hinweise:
Dieser Blog wird auch als RSS Feed angeboten. Es ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht, diesen RSS-Feed in die eigene Internetseite einzubinden oder an anderer Stelle zu veröffentlichen. Dessen ungeachtet, gilt für alle Texte, die in elektronischer Form auf diesen Internetseiten angeboten werden, das Urheberrechtsgesetz (Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte). Einzelne Vervielfältigungen, dürfen alleinig zu privatem und sonstigem eigenen Gebrauch angefertigt werden ( § 53 UrhG ). Jede weitere Nutzung und Verbreitung der Texte ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet. Die Entnahme von Teilen meiner Website ist nicht gestattet und wird überprüft.